Archiv der Kategorie: Werlaburgdorf

Werlaburgdorf: Ein gemeinsames Frühstück für den guten Zweck

Mit viel Spaß und Freude traf man sich am vergangenen Sonntag vor der Werlaburgdorfer Feuerwehr, denn der Dorffestausschuss veranstaltete sein diesjähriges Bürgerfrühstück. Eingeleitet wurde der gemeinsame Morgen durch eine Andacht von Pfarrer Frank Ahlgrim, musikalisch begleitet durch Petra Schoenawa auf dem Keyboard. In der ausklingenden Urlaubsreisezeit, schaffte er einen anschaulichen Vergleich zwischen den irdischen und geistlichen Navigationshilfen.

Ortsbürgermeister Tobias Schliephake begrüßte die knapp 50 Teilnehmer und dankte den Mitwirkenden für Ihren Einsatz. Ausschussvorsitzender Ulrich Zander hatte, neben zahlreichen Kannen Kaffee, auch für verschiedene Kaltgetränke gesorgt, die mit Blick auf die Spendenbox bereitstanden. Gesellig verbrachte man so einige Stunden zusammen. Der Überschuss wird dieses Jahr genutzt, um das örtliche DRK bei der Ersatzanschaffung des öffentlich zugänglichen Defibrillators zu unterstützen. Das Organisationsteam bedankt sich bei allen Spendern und bei der Gärtnerei Lehnhoff für die Mithilfe!

von Tobias Schliephake

Aus dem Dorf, für das Dorf!

Am vergangenen Samstag war einiges los in Werlaburgdorf. An Straßen und Plätzen sah man fleißige Einwohner, die ihren Aufgaben nachgingen. Hintergrund war der bereits zum 12. Mal durchgeführte Gemeindetag.

Morgens um 8 Uhr traf man sich vor der Feuerwehr. Nach einer kurzen Begrüßung und Gruppeneinplanung durch Ortsbürgermeister Tobias Schliephake, ging man ausgerüstet mit Werkzeug, Gartengeräten, Farben und Pinseln ans Werk. Auch dieses Jahr gab es wieder viel zu tun: Man schliff und strich Geländer, pflegte den Kirchgarten, verteilte frischen Rindenmulch, mähte Plätze und Sitzgelegenheiten frei, räumte an Wegen und Parkplätzen auf, säuberte Sportgeräte, kontrollierte Sandsäcke und befreite den Kirchturm von Kletterpflanzen. Malermeister Manfred Bliefert spendete das Material für einen neuen Anstrich am Sportheim und setze die erforderlichen Arbeiten mit Gerhard Bitkowski um. Aus dem Dorf, für das Dorf! weiterlesen

Werlaburgdorf rüstet auf: Neuer Überschwemmungsschutz am Harzblick

Besonders zu Pfingsten beobachten einige Einwohner des am südlichen Oderwaldrand gelegenen Ortes die Wetterlage sehr kritisch. Zwar fließt die Oker nicht unmittelbar am Dorf entlang und der Fluss Warne wird durch ein Rückhaltebecken reguliert. Dennoch kam es in den Vorjahren mehrfach durch Starkregen zu einer Wasseransammlung, die aufgrund der Hanglage teils flussartig durch das Dorf schoss. Hierbei wurden einige Straßen sowie Keller überflutet und verschlammt. Es entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden, und dies wiederholt ausgerechnet zu Pfingsten.

Bereits in seiner Amtszeit als Bürgermeister, hatte sich Frank Oesterhelweg (MdL) für einen verbesserten Hochwasserschutz ausgesprochen. Durch ihn begleitet, entstand am nördlichen Dorfeingang „Burglahweg“ ein Rückhaltebecken, um etwaige Wassermassen abzufangen. Dennoch zeigte sich, dass auch am östlichen Dorfeingang „Eulenloch/Harzblick“ übermäßiges Wasser samt Schlamm ins Dorf gelangt. Werlaburgdorf rüstet auf: Neuer Überschwemmungsschutz am Harzblick weiterlesen