Archiv der Kategorie: Schladen

Krokuspflanzaktion wurde fortgesetzt – Der CDU-Vorsitzende spricht Klartext

Seit nunmehr 17 Jahren steckten die Mitglieder und Freunde der CDU Schladen insgesamt ca. 140.000 Stk. Krokuszwiebeln in die Grünflächen der Ortschaft Schladen, sowie in die Grünflächen der Ortsteile Wehre, Beuchte und Isingerode. Das taten sie nicht, um irgendwelche politischen Ziele zu verfolgen, sondern um ihren Teil für eine schöne Ortschaft Schladen und für schöne Ortsteile beizutragen. Man hätte sich sehr gefreut, bei diesem ehrenwerten Anliegen zum Wohle der Allgemeinheit mehr Unterstützung aus der Bevölkerung zu erfahren. Diese blieb jedoch aus und den Mitgliedern der CDU geht langsam aus Altersgründen die Luft aus. Dazu bemerkt der Vorsitzende Bernward Köbbel, dass in all´ den vielen Jahren selbst der Ortsbürgermeister der Ortschaft Schladen nicht einmal anerkennende Worte und nicht einmal anerkennende Gesten dieser Aktion gewidmet hat, die, wie gesagt, keine politischen Hintergründe hatte. Wenn selbst der Ortsbürgermeister, ein Bürgermeister für alle Einwohner Schladens, eine solche Aktion zur Verschönerung der Ortschaft ignoriert, wie kann man dann von anderen erwarten, die Aktion mit Tatkraft zu unterstützen, ohne anschließend an den Pranger gestellt zu werden. Die CDU-Mitglieder und Freunde haben sich aber nicht von dieser schrecklichen Ignoranz davon abbringen lassen, auch in diesem Jahr die Zwiebeln zu setzen. In Isingerode werden unter der Leitung von Stefan Lüttgau und Bernd Ölschlägel weitere 1.000 Stk. Zwiebeln gesteckt. Unter der Leitung von Sandra Möbus werden ebenfalls 1.000 Stk. Zwiebeln in Beuchte gesteckt und schließlich werden in Wehre unter der Leitung von Veronika Feldmann 1.500 Stk Zwiebeln gesetzt. Gerade in Wehre findet diese Aktion den größten Anklang in der Bevölkerung. Viele Helferinnen und Helfer sorgen dafür, dass dort in kürzester Zeit die Zwiebeln in den Boden kommen. In Schladen fanden diesmal ca. 4.800 Stk. Zwiebeln den Weg in die Erde.

Weiterhin teilt der Vorsitzende mit, dass die CDU Schladen in den kommenden Jahren nicht auf die Durchführung des Herbst- und Flohmarktes verzichten werde. Jedoch werde man den Ertrag dieser Veranstaltung zukünftig nicht gänzlich dem Einkauf von Krokuszwiebeln widmen, sondern auch für andere gemeinnützliche Zwecke einsetzen, wobei hier die Adressaten Kinder und Jugendliche sein könnten.

Abschließend erklärte Bernward Köbbel, dass die von der CDU Schladen erst vor ein paar Jahren wiederbelebte Müllsammelaktion unter der Regie der CDU nicht wieder stattfinden wird. Auch bei diesen Aktionen zur Verschönerung des Ortsbildes fehlte der Zuspruch und die tatkräftige Hilfe anderer. Dabei warf Köbbel den Ball symbolisch der Mehrheitspartei in Schladen oder anderen Organisationen zu, die vielleicht mit mehr Zuspruch rechnen können.

Schließlich bedankte sich Köbbel bei seinen Helferinnen und Helfern an diesem Tag und als man zum Abschluss im Eiscafe Adria bei Nino einkehrte, traf man zufällig den Gemeindebürgermeister, Andreas Memmert. Der bedankte sich spontan bei den Beteiligten der Aktion, sprach seine Anerkennung aus und gab auf seine Kosten eine Runde heiße Getränke aus.

Bernward Köbbel