Archiv der Kategorie: Schladen

Jahreshauptversammlung der CDU Schladen mit Vorstandswahlen und Verabschiedung von Leitsätzen

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der CDU im Ortsverband Schladen im Restaurant `Zur Schlangenfarm´ hatte es in sich. Schon die Tagesordnung wies darauf hin, das neben den Wahlen des Vorsitzenden, eines Vertreters und Beisitzer auch die Diskussion über aktuelle politische Themen in der Gemeinde Schladen-Werla und die Diskussion über Leitsätze eine große Rolle spielen werden.

Gerade wegen dieser Themenvielfalt, und daraus machte der Vorsitzende Bernward Köbbel bei seiner Begrüßung und Eröffnung der Sitzung keinen Hehl, hätte er sich mehr Teilnehmer gewünscht.

Ein herzlich Willkommen rief der Vorsitzende Sarah Grabenhorst-Quidde zu, die als stellvertretende Vorsitzende im Kreisverband Wolfenbüttel im Anschluss daran einige nette Grußworte parat hatte. Sie bedankte sich sehr bei den Teilnehmern für deren Unterstützung bei ihrer ersten Landtagskandidatur im letzten Jahr und hob die Schladener Unterstützung besonders positiv hervor. Bei dieser Gelegenheit wies sie darauf hin, dass sie sich auch gerne wieder zur nächsten Wahl als Kandidatin aufstellen lassen würde. Ferner berichtete sie über interessante Angelegenheiten aus dem Kreisverband und blickte aus auf die kommenden Europawahlen im nächsten Jahr. Für diesen Wahlkreis werde möglichst noch eine Kandidatin gesucht, wobei für Sarah Grabenhorst-Quidde nicht das Geschlecht die Kandidatur entscheiden solle, sondern vielmehr die Qualifikation der Kandidatin bzw. des Kandidaten. Dafür erntete sie zustimmenden Beifall. Jahreshauptversammlung der CDU Schladen mit Vorstandswahlen und Verabschiedung von Leitsätzen weiterlesen

CDU Schladen verlegt den Termin des Herbst- und Erntemarkte

Die traditionelle Veranstaltung Herbst- und Erntemarkt der CDU im Ortsverband Schladen war geplant am Sonntag, d. 30.09.2018. Dieser Termin wird verlegt auf den Sonntag, d. 07.10.2018.

Der Vorstand der CDU Schladen entschloss sich zu dieser Entscheidung, nachdem die Werbegemeinschaft Hornburg ihren Termin für den Bauernmarkt & Altstadtmarkt ebenfalls auf den 30.09.2018 gelegt hatte.

Der Vorsitzende der CDU Schladen, Bernward Köbbel, macht aus seinem Ärger keinen Hehl. Nahm er doch bereits im November 2017 Kontakt zur Werbegemeinschaft auf, um im Vorfeld eine mögliche Terminkollision zu vermeiden. Die Terminierung der CDU-Veranstaltung musste bis zum Dezember feststehen, um im Veranstaltungskalender der Ortschaft Schladen Berücksichtigung zu finden. Leider konnte die Werbegemeinschaft ihren Termin noch nicht bekannt geben, wusste aber vom Termin der CDU. Im Februar 2018 wurde durch eine Pressemitteilung dem Vorsitzenden der Termin des Bauernmarktes erst bekannt. Die rücksichtslose Terminierung durch die Werbegemeinschaft, die sich nachteilig auf die Veranstaltung der CDU auswirken würde, veranlasste nun den Vorstand, den Termin zum Herbst- und Flohmarkt in Schladen zu verlegen.

Das Verhalten der Verantwortlichen der Werbegemeinschaft Hornburg dient nach Ansicht des Vorstandes der CDU Schladen nicht gerade einem wohlwollenden Miteinander in der Gemeinde Schladen-Werla.

Bernward Köbbel
(Vorsitzender CDU OV Schladen)   

Bericht: CDU-Fahrt nach Bamberg

CDU-Fahrt nach Bamberg war von der Sonne verwöhnt
– Es gab Geschichte hautnah und zahlreiche Geschichten –

(zur Bildergalerie >> hier <<)

Am 04. Mai startete die CDU Schladen zu ihrer alljährlichen Wochenendfahrt, diesmal in die Fränkische Schweiz. Wie stets üblich, gab es auf halber Strecke, diesmal auf der Raststätte „Osterfeld“, einen kräftigen Frühstücksimbiss.
Erste Station war die Bischofsstadt Bamberg, wo eine Besichtigung im Dom mit Besuch der Grabstellen von Papst Clemens II., geboren in Hornburg, sowie dem Königspaar Heinrich II. und Kunigunde als auch ein Foto vom Bamberger Reiter natürlich Pflicht war. Es schloss sich gleich daran eine Führung vom Domberg in die historische Altstadt an, die aufgrund ihrer zahlreichen gut erhaltenen Bausubstanz und Architektur seit 25 Jahren Weltkulturerbe ist. Die Erläuterungen wurden untermalt von historischen Zusammenhängen, die sich aus der Bistumsgründung durch Heinrich II. sowie die Einsetzung von Swidger aus Hornburg zum Bischof 1040 durch Heinrich III. und spätere Papstwahl 1046 sowie den schnellen Tod von Clemens II. bereits 1047 ergab.
Nach kurzem Aufenthalt zur eigenen Verfügung ging es ins Hotel „Vierjahreszeiten“ in Breitengüßbach. Bericht: CDU-Fahrt nach Bamberg weiterlesen