Archiv der Kategorie: Schladen-Werla

Landtagsvizepräsident Frank Oesterhelweg referierte über die direkten Auswirkungen zwischen Land und Gemeinde Schladen-Werla

Isingerode. Im Rahmen seiner politischen Sommertour legte Landtagsvizepräsident Frank Oesterhelweg einen Stop in Schladen ein. Am Donnerstagabend war er mit der Kreisvorsitzenden der Jungen Union, Sarah Grabenhorst-Quidde, in das Restaurant „Itschenkrug“ nach Isingerode gekommen, um aus erster Hand über die direkten Auswirkungen zwischen Land und Gemeinde Schladen-Werla zu referieren. Der Gemeindeverband der CDU Schladen-Werla freute sich sehr darüber, denn über Themen mangelt es ja nun wirklich nicht. Ca. 30 Bürgerinnen und Bürger warteten schon gespannt darauf, wie sich die Koalitionsvereinbarungen der SPD und CDU zum Beispiel auf die innere Sicherheit (hier im besonderen die Polizeipräsenz im ländlichen Bereich), den Hochwasserschutz, die Schul- und Flüchtlingspolitik usw. nun bis jetzt ausgewirkt haben. Oesterhelweg hat ja als Vizepräsident nun eine interessante Position in Hannover und er kann nach 1 Jahr bereits sagen, dass er jetzt nicht mehr in ein Kabinett wechseln würde. Warum? „Weil ich es mir jetzt aussuchen kann, worum ich mich intensiv kümmern kann; ich kann mich jetzt mit dem befassen, was für unsere Gemeinde hier wichtig ist“, sagte er einleitend. Landtagsvizepräsident Frank Oesterhelweg referierte über die direkten Auswirkungen zwischen Land und Gemeinde Schladen-Werla weiterlesen

Werlaburgdorf: Ein gemeinsames Frühstück für den guten Zweck

Mit viel Spaß und Freude traf man sich am vergangenen Sonntag vor der Werlaburgdorfer Feuerwehr, denn der Dorffestausschuss veranstaltete sein diesjähriges Bürgerfrühstück. Eingeleitet wurde der gemeinsame Morgen durch eine Andacht von Pfarrer Frank Ahlgrim, musikalisch begleitet durch Petra Schoenawa auf dem Keyboard. In der ausklingenden Urlaubsreisezeit, schaffte er einen anschaulichen Vergleich zwischen den irdischen und geistlichen Navigationshilfen.

Ortsbürgermeister Tobias Schliephake begrüßte die knapp 50 Teilnehmer und dankte den Mitwirkenden für Ihren Einsatz. Ausschussvorsitzender Ulrich Zander hatte, neben zahlreichen Kannen Kaffee, auch für verschiedene Kaltgetränke gesorgt, die mit Blick auf die Spendenbox bereitstanden. Gesellig verbrachte man so einige Stunden zusammen. Der Überschuss wird dieses Jahr genutzt, um das örtliche DRK bei der Ersatzanschaffung des öffentlich zugänglichen Defibrillators zu unterstützen. Das Organisationsteam bedankt sich bei allen Spendern und bei der Gärtnerei Lehnhoff für die Mithilfe!

von Tobias Schliephake

Aus dem Dorf, für das Dorf!

Am vergangenen Samstag war einiges los in Werlaburgdorf. An Straßen und Plätzen sah man fleißige Einwohner, die ihren Aufgaben nachgingen. Hintergrund war der bereits zum 12. Mal durchgeführte Gemeindetag.

Morgens um 8 Uhr traf man sich vor der Feuerwehr. Nach einer kurzen Begrüßung und Gruppeneinplanung durch Ortsbürgermeister Tobias Schliephake, ging man ausgerüstet mit Werkzeug, Gartengeräten, Farben und Pinseln ans Werk. Auch dieses Jahr gab es wieder viel zu tun: Man schliff und strich Geländer, pflegte den Kirchgarten, verteilte frischen Rindenmulch, mähte Plätze und Sitzgelegenheiten frei, räumte an Wegen und Parkplätzen auf, säuberte Sportgeräte, kontrollierte Sandsäcke und befreite den Kirchturm von Kletterpflanzen. Malermeister Manfred Bliefert spendete das Material für einen neuen Anstrich am Sportheim und setze die erforderlichen Arbeiten mit Gerhard Bitkowski um. Aus dem Dorf, für das Dorf! weiterlesen